Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Technische Hilfeleistung
Zugriffe 154
Einsatzort Details

BAB 6 Richtung HOM
Datum 05.06.2021
Alarmierungszeit 12:54 Uhr
Alarmierungsart Melder
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Rohrbach
Feuerwehr Limbach
    Feuerwehr Hassel
      Feuerwehr St. Ingbert
        Feuerwehr Oberwürzbach
          Fahrzeugaufgebot   LHF
          Technische Hilfeleistung

          Einsatzbericht

          Am Samstag, 05.06.2021 wurden gegen 12:52 Uhr zunächst die Löschbezirke St. Ingbert-Mitte, Hassel und Rohrbach zu einem Verkehrsunfall auf der BAB6 zwischen der Anschlussstelle Rohrbach und dem Autobahnkreuz Neunkirchen alarmiert. Aufgrund einer weiteren Meldung, dass hieran fünf Fahrzeuge beteiligt und mehrere Personen eingeklemmt seien, wurden weiterhin die Löschbezirke Oberwürbach und Limbach nachalarmiert, sowie ein Großaufgebot an Rettungsmitteln, darunter auch der Rettungshubschrauber Christoph 16 zur Einsatzstelle entsandt.

          Beim Eintreffen der ersten Feuerwehreinheiten wurde festgestellt, dass sich die Unfallstelle entgegen der Erstmeldung zwischen den Anschlussstellen St. Ingbert-Mitte und Rohrbach befindet und nur ein Fahrzeug an dem Unfall beteiligt war. Vor Ort wurde ein neben der Fahrbahn, auf dem Dach liegender PKW festgestellt, welcher sich zuvor offenbar mehrfach überschlagen hatte. Dessen vier Insassen waren zu diesem Zeitpunkt bereits zuvor durch eine zufällig an der Unfallstelle vorbeigekomme Besatzung eines Krankenwagens, sowie durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit worden. Bis zum Eintreffen weiterer Kräfte des Rettungsdienstes unterstützten speziell ausgebildete Feuerwehrkräfte bei der Erstversorgung. Weiterhin wurde der Brandschutz sichergestellt und die Einsatzstelle abgesichert. Weitere noch auf Anfahrt befindliche Feuerwehreinheiten konnten den Einsatz abbrechen. Aufgrund der Landung des Rettungshubschraubers auf der Fahrbahn und den zahlreichen Rettungsfahrzeugen war die Autobahn in Fahrtrichtung Homburg zeitweise voll gesperrt. Die verletzten Personen wurden in nahegelegene Krankenhäuser eingeliefert.

          Neben Einheiten der Feuerwehr waren mehrere Rettungsfahrzeuge der umliegenden Rettungswachen, ein Rettungshubschrauber, Leitender Notarzt, organisatorischer Leiter Rettungsdienst und mehrere Kommandos der Polizei an der Unfallstelle.

           

          Quelle: Pressemeldung Feuerwehr St. Ingbert

           

          sonstige Informationen

          Einsatzbilder