Previous Next

Jugendwehrzeltlager 2019

Am Wochenende vom 28.06.19 fand unser alljährliches Stadtzeltlager der Jugendfeuerwehren der Stadt St. Ingbert auf dem Hergottshübel in Jägersburg statt. Dies wollte sich auch die Jugendfeuerwehr Rohrbach nicht entgehen lassen und nahm mit elf Kindern und vier Ausbildern daran teil. Freitags nachmittags startete das Lager und alle Teilnehmer trafen am Zeltplatz ein, um gemeinsam ihre Zelte aufzuschlagen. Am Abend gab es noch eine allgemeine Begrüßung durch die Stadtjugendwarte und das erste gemeinsame Essen. Der Samstag startete für die Kinder mit einer Lagerolympiade rund um den Jägersburger Weiher. Im Vordergrund standen dabei vor allem der Spaß und der Teamgeist, da die Kinder der einzelnen Feuerwehren gemischt wurden und somit lernen konnten, mit anderen zu arbeiten und diesen Vertrauen zu schenken. Da die Temperaturen sehr hoch waren, wurden manche Spiele durch Wassereinlagen erweitert, sodass eine Abkühlung stattfand. Eine weitere Abkühlung folgte dann im Solarfreibad in Limbach. Zum Ausklingen des Tages wurde mit allen noch das Spiel „Capture the flag“ gespielt. Sonntags wurden die Kinder dann in zwei Gruppen aufgeteilt. Während die eine Gruppe sich im Kletterpark austoben und Ängste überwinden konnte, wurde mit der anderen Gruppe die Freiwillige Feuerwehr Ramstein-Miesenbach besichtigt. Die Kinder waren begeistert von der Feuerwehr und deren Vielfalt an Feuerwehrautos und Aktivitäten. Zudem haben sich auch die Kameraden der Feuerwehr Ramstein-Miesenbach eine Abkühlung für die Kinder einfallen lassen, indem sie das Spiel „Brennball“ als Wasserspiel gestalteten, bei welchem die sicheren Orte Pools waren und der Weg aus einer Wasserrutschmatte bestand. Nach einer letzten Erfrischung im Auffangbecken am Zeltplatz folgte für die Kinder noch eine spaßige Aufgabe, denn sie durften einen ihrer Ausbilder selbst schminken und einkleiden und zum Schluss wurde einer davon zu Hergottshübel Next Topmodel gekrönt. Auch für das leibliche Wohl wurde mit Gegrilltem, Spaghetti Bolognese, selbst gemachten Burgern, reichhaltigen Snacks und leckerem Eis bestens gesorgt. Montags wurde dann nach dem Frühstück alles abgebaut und die Kinder wieder nach Hause gebracht. Somit kann abschließend gesagt werden, dass das Zeltlager ein gelungener Start in die Sommerferien war, bei dem Spaß und Spiel nicht zu kurz kamen.